Der Ort Rohr im Rhöngebirge war Treffpunkt unserer ersten Veranstaltung des Jahres. Wie immer reisten die Ersten bereits am Freitagabend an. Der Hundesportverein Rohr 1963 e.V. stellte uns „Haus und Hof“, also Ihren Platz und das Vereinsheim zur Nutzung zur Verfügung. Wir fanden ein sehr gemütliches Vereinsheim mit aufgeschlossenen Hundesportfreunden vor.

„Herzlichen Dank an den gastgebenden Verein und deren Mitglieder für eine hervorragende Beköstigung und die offenen Aufnahme“

JHV-2016 (3)
JHV-2016 (1)

Der Samstag war mit dem Training unserer Hunde ausgefüllt. Der Ausbildungswart hatte ordentlich zu tun, denn es waren mehr als 20 Sportfreunde mit Ihren Hunden angereist und stark daran interessiert Ihre Hunde auch vorzuführen. Es wurden Stand und die weiteren Fortschritte in der Ausbildung unserer Junghunde gezeigt.

Unser Vereinsmitglied Markus Rogen referierte am Nachmittag, anfänglich nicht ganz so spannend für Einige, über das Thema „Labordiagnostik Blut“ mit dem Untertitel – Wer von sich behauptet, gesund zu sein, ist noch nicht lange genug untersucht worden. Das Interesse aber wuchs im Laufe des Vortrages und es wurde im Anschluß interessiert nachgefragt. Das lag aber vor allen Dingen an der aufgelockerten und humorvollen Weise des Referenten. Danach wurde wieder weiter auf dem Platz gearbeitet und der rege Meinungsaustausch nach der Winterpause bei Thüringer Rostbratwurst und Rostbrätl ging bis spät in die Nacht.

Sonntagmorgen ab 10.00 Uhr ging es dann in die Jahreshauptversammlung. Ein neuer Teilnehmerrekord, das verdanken wir der positiven Entwicklung der Welpenstatistik und besonders dem Umstand daß die Welpenkäufer auch in den Hundesport einsteigen. Das im 1.ASTC eine äußerst positive Tendenz. Unserem langjähriges Mitglied und Leiterin der Geschäftsstelle Petra Kriegerowski wurde, unter tosendem Applaus, die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Als kleines „Dankeschön“ an den Verein hatte Petra eine im Jahr 1999 veröffentlichte VHS Kassette des VDH mit dem Titel „Rasseporträt des American Staffordshire Terrier“ digitalisiert und an die Anwesenden verschenkt. Als Weihnachtspräsent erwartet uns dann noch eine Fortsetzung dazu. Welche, wird noch nicht verraten. Conny hat die DVD am Montag an die nicht anwesenden Mitglieder versandt.

Die Zusammenkunft verlief in harmonischer Diskussion und die Abstimmungen zu Vereinsfragen verliefen einstimmig. Der Vorstand und die Kasse wurden einstimmig entlastet. Die Arbeit der Geschäftsstelle gelobt.

Besonders hervorgehoben wurden die endlich funktionierende Website, Dank unseres Administrators D.B., der die Site aktuell und kompetent bearbeitet. Es wurden, wie bereits im Vorjahr zwei weitere Treffen und eine Weihnachts- bzw. Jahresendveranstaltung vereinbart. Die Termine werden kurzfristig bekannt gegeben. Also schaut regelmäßig auf die Website.